Bezuschussung der Trainer C Neuausbildungen im BJV

am . Veröffentlicht in Lehrwesen

Durch die Reform der Verteilung von BLSV-Eigenmittel kommt der Anzahl der Trainerneuausbildungen eine entscheidende Rolle zu. Die prozentualen Fördersätze sind stark von der Anzahl der neugewonnenen, fachspezifischen Trainer C Lizenzen sowie der Anzahl der erhaltenen Lizenzen abhängig. Auf Antrag des Lehrreferenten Florian Ellmann zur Gesamtvorstandssitzung Ende November 2016 wurde aus diesem Grund eine Bezuschussung der Trainer-Neuausbildungen im Bayerischen Judo-Verband beschlossen.

Nur mit vielen gut ausgebildeten Trainerinnen und Trainern kann der BJV die anstehenden Herausforderungen im Breiten- und Freizeitsport, im Bereich der Ganztagsschulen und langfristig auch im Leistungssport meistern! (Florian Ellmann, Lehrreferent)

Für das Kalenderjahr 2017 steht eine Gesamtsumme von 1800 Euro zur Verfügung. Über die Ausweitung dieser Förderung in Richtung einer Qualitäts- und Ausbildungsoffensive wird weiterführend nachgedacht. "Nur mit vielen gut ausgebildeten Trainerinnen und Trainern kann der BJV die anstehenden Herausforderungen im Breiten- und Freizeitsport, im Bereich der Ganztagsschulen und langfristig auch im Leistungssport meistern. Ich bin froh, dass sich der Gesamtvorstand einstimmig für eine solche innovative Förderung ausgesprochen hat und mich mit meiner Idee unterstützt hat" sagt der Lehrreferent selbst über seinen Antrag. 

Die Bezuschussung der Ausbildung wird nach erfolgreicher Prüfung den Trainer C-Neuanwärtern rückerstattet und ist für die Scheine Trainer C Breitensport und Trainer C Leistungssport möglich. Sie wird nur für Ausbildungen innerhalb des BJV und für Mitglieder einer im BJV gemeldeten Judoabteilung gewährt. Für Fragen steht der Lehrreferent gerne zur Verfügung.

Florian Ellmann