Sportdeutschland wartet weiter auf das Traumfinale

am . Veröffentlicht in Sportgeschehen Leistungssport

Bei der IJF World Tour in DenHaag muss Sportdeutschland weiter auf das internationale Traumfinale der Zwillinge Amelie und Theresa Stoll warten.

Die Auslosung verschaffte den beiden Münchnern eine gute Ausgangslage mit je einem Freilos, leider jedoch für beide im Pool B. Sie trafen im Viertelfinale aufeinander, das Theresa mit einer mittleren Wertung über die Zeit für sich entscheiden konnte. Beinahe in letzter Sekunde konnte sie dann das Halbfinale für sich entscheiden, ehe sie im Finale gegen Kjakova aus dem Kosovo den Kürzeren zog. Amelie kämpfte sich in der Trostrunde bis um den Kampf um Bronze vor und konnte hier gegen Mina Libeer (Belgien) gewinnen. Am Ende als Bronze für Amelie und Silber für Theresa. 

Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf eure nächsten Einsätze - und drücken wieder Daumen für das gemeinsame Finale! 

Text: Florian Ellmann

Bild: © IJF Media Team - Robin Willingham